Verbundenheit

Der Tropfen im Meer – das Meer im Tropfen
Unterschiedliche Wahrnehmungsebenen


Als Mensch (Körper, Geist, Sinne, Emotionen) sind wir eingebunden in Systeme mit denen wir, mehr oder weniger bewusst oder unbewusst, in ständiger Interaktion sind.
Herkunfts-, Gegenwartsfamilie/ Partnerschaft, Berufsarbeit, ehrenamtliche Betätigung , Wohnung, Haus, Umgebung, „Natur“, Gesellschaft, … sind dabei die häufigsten Bezüge.
Als ein Teil vom Ganzen tragen wir mit unseren Fähigkeiten zum Ganzen bei.

In Zeiten der Individualisierung und Selbstbestimmung, die durchaus wichtige gesellschaftliche Entwicklungen sind, „vergessen“ wir manchmal unsere Verbundenheit mit Allem und vermissen diese auch , obwohl sie unentwegt besteht.
In diesen Gefühlen von Individuum versus Verbundenheit gibt es unterschiedliche Wahrnehmungsebenen.

Seit der Aufklärung sind wir dazu angehalten und gewohnt unsere Welt um uns, wie wir sie als „wirklich“ sehen, mit dem Verstand zu erfassen, sie in ihre Teile zu zerlegen und zu strukturieren.
Ein anderer Zugang das, worin wir eingebunden sind, die „Wirklichkeit“ zu erfassen, ist ein ganzheitliches Erleben, wie wir in der Welt sind.
Dies nehmen wir mit dem „Leib“ (= beseelter Körper) oder anders, mit unserem Wesen wahr.
Diese Ebene der Wahrnehmung wird in der Cranio Sacralen Energiearbeit (mehr oder weniger bewusst) erfahren.